Siedler

Das PC-Spiel „Siedler“, welches inzwischen eine ganze Serie an Spielen beinhaltet, gilt als eines der erfolgreichsten PC-Spiele überhaupt. Die ganzen Spiele der Siedler-Reihe sind alle ähnlich ausgebaut. Sie unterscheiden sich lediglich in einigen kleinen Besonderheiten. Das Spielziel bei allen ist jedoch gleich, der Spieler muss nämlich mithilfe von Strategie und Geschick möglichst erfolgreich sein. Der Spieler muss am Ende militärisch überlegen sein gegenüber dem Computer oder anderen menschlichen Gegnern. Im Zentrum des Spiels stehen die Warenwege. Denn die gekauften Waren erscheinen nicht an jedem Ort des Spiels, sondern nur an einem bestimmten Ort und werden diese irgendwo anders benötigt, so müssen sie erst dorthin transportiert werden. Dies ist natürlich mit vielerlei Gefahren verbunden.

Dem Spieler gehört nur ein bestimmtes Gebiet. Dieses wird natürlich irgendwann zu klein und um mehr Gebiet zu besitzen, muss der Spieler Kämpfe gegen gegnerische Truppen gewinnen. Dafür ist viel taktisches Geschick erforderlich. Damit die Siedler des Spielers überhaupt Berufe ausüben können, benötigen sie das entsprechende Werkzeug, welches zu diesem Beruf passt.

Das inzwischen neueste Siedler-Spiel ist „Sieder 7“. Bei diesem Spiel kann auch auf die militärische Expansion verzichtet werden. Außerdem lockt das Spiel mit tollen Grafikeffekten. Zusätzlich enthält dieses Spiel noch drei Zusatzpakete, sodass eine große Vielfältigkeit der Spielvarianten garantiert ist.

Farmerama

Browsergames können online gespielt werden. Es gibt Browsergames, bei denen verschiedene Spieler zusammen zum Beispiel kämpfen müssen, um Feinde zu besiegen, oder solche Browsergames, bei denen jeder Spieler mehr oder weniger für sich alleine spielt. Dazu gehört auch Farmerama. In diesem Spiel geht es, wie der Name schon sagt, um eine Farm, die vom Spieler gebaut und verwaltet werden muss. Um überhaupt mit dem Spiel starten zu können, benötigt der Spieler zuerst die wichtigsten Gebäude, wie ein Farmhaus oder einen Stall für die Tiere. Sind die Gebäude gebaut, kann der Spieler richtig loslegen. Dabei muss für jede neue Tierart ein anderer Stall gebaut werden und auch unterschiedliche Baumsorten oder Pflanzen wachsen nicht auf derselben Wiese oder auf demselben Beet. Daneben ist es vor allem wichtig, seinen Hof richtig zu verwalten und auch die Ernte für einen möglichst hohen Preis zu verkaufen. Denn nur so kann der höchste Gewinn erzielt werden. Deshalb sollte der Spieler das Telefon oder das Informationsblatt, den „Farm Herold“, immer genau im Blick behalten, denn dort melden sich potentielle Kunden oder erscheinen Anzeigen, die einen guten Absatzmarkt ankündigen. Außerdem hält das Spiel noch zahlreiche Specials bereit, so gibt es exotische Tierarten zu erwerben und der Farmer kann auch eine Tierzucht betreiben.

Schach

Schach ist eines der ältesten Brettspiele überhaupt. Überall in Europa wird Schach gespielt, aber auch außerhalb von Europa, besonders in Amerika, ist Schach inzwischen ein sehr beliebtes Spiel geworden. Bei Schach geht es in erster Linie um Strategie. Der Spieler muss überlegen, wie er seine Figuren am Besten einsetzt oder geschickt opfert um dann gewinnen zu können. Aber der Spieler sollte wenn möglich auch schon die Züge des Gegenspielers vorausahnen und versuchen zu vereiteln. Da hierbei viel überlegt werden muss, ist es nicht ungewöhnlich dass Schachspiele mehrere Stunden gehen. Um wirklich gut im Schach spielen zu sein bedarf es einiges an Übung und Wissen, also gilt hier auch wie fast überall: „Ohne Fleiß kein Preis“, also ohne ein bisschen Übung kann man auch nicht besonders gut sein.

Insgesamt wird Schach von allen Altersklassen und in allen Schwierigkeitsgraden gespielt. Selbst Kinder spielen schon Schach, aber auch Jugendliche oder Erwachsene bis ins hohe Alter. Das macht die Beliebtheit von Schach aus, dass es ein Spiel für jedermann ist, ganz unabhängig vom Alter und dass man es auch so gut wie überall spielen kann. Sollte einmal kein Gegner für ein Schachspiel vorhanden sein, so kann man auch im Internet Schach spielen, auf dem PC oder gegen einen Schachcomputer. Dabei kann man sich für gewöhnlich auch die Schwierigkeitsstufe aussuchen.